Posts Tagged ‘kokosnuss’

Banane Kokos von Zotter

Mittwoch, Februar 20th, 2013

Banane Kokosnuss von Zotter

Die Kombination von Banane und Kokosnuss ist ein Klassiker. Man denke nur an heiße Banane in Kokosmilch beim Nachtisch in vielen asiatischen Restaurants. Dazu noch Schokolade zu packen, die wunderbar zu Kokosnuss und Banane passt, kann also keine schlechte Idee sein. So ähnlich müssen die Gedanken gewesen sein, als Zotter die Bean-to-Bar „Banane Kokos“ auf den Markt gebracht hat.

In der Praxis ist daraus eine gefüllte Schokoladentafel, wie sie allgemein von Zotter bekannt ist, geworden. Der Mantel besteht aus einer Kokos-Milchschokolade und 60% nimmt die Bananenfüllung ein. Auf der Innenseite der Verpackung steht noch etwas von Kokosnougat, dass ich so selbst nicht bemerkt habe.

Geschmacklich ist mir die Banane zu vordergründig. Kein Wunder, wo ihre Füllung doch über die Hälfte der Tafel ausmacht. Sie dominiert den Geschmack während Kokos und auch die Schokolade in den Hintergrund treten. Die Kokosnuss kommt spät und bleibt als Nachgeschmack mehr im Mund. Auch von der Konsistenz her ist sie fühlbar. Der Schokoladengeschmack ist hingegen kaum präsent. Insgesamt empfinde ich das als unausgewogen und schade. Wer auf fruchtige Ware steht, wird mit diesem Produkt aber sicher glücklich.

Von den Zutaten her gibt es wie von Zotter gewohnt viel Positives zu berichten: Sie stammen aus biologischem Anbau und ⅔ von ihnen sind Fairtradeprodukte. Lediglich das allgegenwärtige Sojalecithin ist zugegen, was das Bild leicht trübt.

Fazit: Eher für Bananen- als für Schokoladenfreunde.

Kokosnussriegel mit Schokolade „Carla Coco“ (EM-Genuss Tschechien)

Mittwoch, Juni 11th, 2008

Kokosriegel mit Schokolade aus TschechienSchon der Name und der Aufdruck dieses Kokosrigel mit Schokolade zeigen an wohin die Reise geht: Kokosnuss bis zum Abwinken.

Normalerweise kaufe ich mir solche Riegel ja immer im Bioladen. Aber hier mache ich mal die konventionelle Ausnahme. Also mal schauen….

Der Geschmack des Kokosrigels überrascht mich. Ich hätte das viel süßer erwartet. Bei diesem hier schwanke ich zwischen „etwas zu süß“ und „passt schon“. Und das obwohl Zucker sowohl in der Füllung als auch in der Schokohülle die Zutat mit dem höchsten Anteil darstellen. Apropos Schokohülle: Ich finde es etwas irritierend, dass diese unten am Rigel kaum vorhanden ist während die oben gute zwei bis drei Millimeter stark ist. Warum dieses Missverhältnis? Na egal, es gleich sich bei einem Bissen ja sowieso aus. Die dicke Füllung dominiert den Geschmack sowieso. Kokosnuss dominiert klar über die etwas süßere Schokolade. Insgesamt relativ gut kombiniert.

Inhaltlich zeichnet sich hingegen eher das erwartete Bild ab: Sorbin, naturidentisches Aroma, entfettete Trockenmilch, Sojalecithin, E476 und Ethylvanilin waren noch nie meine Freunde. Darum ja auch meine sonst üblichen anderen Bezugsquellen.

Fazit: Für ein industriell hergestelltes Massenprodukt ein durchaus akzeptabler Geschmack. Inhaltlich hingegen nur zweite Wahl.

„Für Osterhasen“ von Zotter

Freitag, März 21st, 2008

Zotter Sorte "Für Osterhasen"Mit dem morgigen Samstag gibt es ja noch mal einen Einkaufstag für Osterleckereien. Ein potentielles Produkt für euren Einkaufswagen ist dabei auch die Sorte Für Osterhasen aus dem Hause Zotter.

Gerade mal 70 Gramm wiegt dieses kleine Täfelchen, als gerade nicht zu viel für eine Zeit voller Schokoladenostereiern und Schokoladenhasen. Verpackt ist die Leckerei in einer dunkelgrünen Verpackung mit drei handgezeichneten Osterhasen. Das sieht einfach nett aus und macht sich im Versteck für die Kinder auf jeden Fall sehr gut.

Geschmacklich hat die Schokolade mit einer Füllung aus Himbeeren eine klare fruchtige Note. Die umgebende Schokolade hat dabei „nur“ einen Kakaoanteil von 50%, so das zusammen mit der Fruchtfüllung eine relative süße Kombination entsteht. Für meinen persönlichen Geschmack einen Tick zu süß, aber insgesamt dennoch ganz harmonisch. Dazu passt, dass auch kein Alkohol in der Füllung ist. Im Gegensatz zu anderen Sorten von Zotter ist diese Schokolade daher auch für Kinder geeignet.

Und wenn wir schon dabei sind: Seinen Kinden will man ja auch was Gutes kaufen. Hier setzt Zotter auf Zutaten aus biologischem Anbaue. Die Kakaoanteile und der Rohrzucker sind zudem noch mit dem Fairtrade-Siegel ausgezeichnet. Geschmacksverstärker, Sojalecithin oder Aromen finden sich löblicher Weise nicht in der Zutatenliste. Statt dessen gibt es echte Himbeeren (auch in Form von Himbeergelee) und Geschmack von echten Vanilleschoten.

Bleibt nur die Frage offen, warum ausgerechnet diese Schokolade von Zotter „für Osterhasen“ ist. Doch diese Frage klärt leider auch nicht der Text zum Brauchtum des Osterhasen im Inneren der Verpackung. Falls das jemand von euch weiß, bitte ich um Antworten in den Kommentaren unten. Danke!