Boîte classiques – Pralinen von Chocolatier Auer aus Genf (EM-Genuss)

Wenn wir euch Schokolade aus Genf vorstellen möchten, kann es dafür eigentlich nur eine Wahl geben: Die Produkte der Chocolaterie Auer. Denn Philippe Auer, der die Chocolaterie in der fünften Generation betreibt, wurde fast auf den Tag genau vor einem Jahr als bester Choloatier Genfs ausgezeichnet.

Einen Händler für die Produkte von Auer gibt es in Deutschland nicht. Wer in den Genuss der Traditionsprodukte kommen möchte kann dies entweder durch einen Einkauf vor Ort oder eine Onlinebestellung über die Webseite. Der Versand ist dabei weltweit möglich – Französisch- oder Englischkentnisse zur Bestellung vorausgesetzt.

Vorstellen möchte ich euch heute die Boîte classiques, eine Mischung klassischer Pralinen von Chocolatier Auer. Die Pralinen gibt es in Packungen zu 250, 500 und 700 Gramm zu kaufen. Hier mal des Auspacken der kleinen Verpackung:

Boîte classiques von Chocolatier Auer beim Öffnen

Schon die Verpackung mit dem geprägten Siegel schafft einen wertigen Eindruck. Und dann erst die Pralinen. Kleine Genuss-Kunstwerke. Vor allem Schokolade und Nüsse bestimmen den Geschmack der Pralinen. Für einen Moment ignoriere ich meine Haselnussallergie und greife trotzdem zu. Einfach himmlisch auch wenn ich dafür nachher bezahlen werde. Man merkt dem Geschmack an, dass hier jahrelange Erfahrung, Liebe zum Detail und hochwertige Zutaten eingeflossen sind. Einfach kein Vergleich zu Pralinen aus einer industriellen Produktion.

Etwas nachteilig ist allerdings, dass die Pralinen nicht beschrieben sind. Dadurch ist der Genuss gerade für Allergiker ein kleine Glücksspiel. Hier wäre ein kleines Heftchen mit Erklärungen hilfreich. Das scheitert aber möglicherweise an tagesaktuell abweichenden Zusammensetzungen der Boxen.

Um es kurz auf den Punkt zu bringen: Aussehen, Geschmack, Zutaten und Verpackung – hier stimmt einfach alles und der Pralinenfreund kommt voll auf seine Kosten.

Tags: ,

Leave a Reply