Posts Tagged ‘mandel’

Zotter Osterschokolade „Osterwalz“

Montag, März 30th, 2009

Zotter osterschokolade "OsterWalz"Pünktlich vor dem Osterfest gibt es natürlich wieder passende Osterschokoalde von Zotter in den Regalen. Letztes Jahr haben wir euch schon Für Osterhasen vorgestellt. Die gibt es dieses Jahr auch wieder zu kaufen. Eine der weiteren Ostersorten ist der Osterwalz.

Dabei handelt es sich um die Sorte mit Erdbeercreme, wie sie auch schon bei Kana Kon Zuwa getestet wurde. Die dort getätigten Aussagen, dass es sich um eine sehr fruchtige und recht süße Schokoladensorte handelt, gilt unverändert. Da der „OsterWalz“ zudem frei von Alkohol ist, bietet sich auch diese Tafel für das Osternest von Kindern an.

Neu ist jedoch, dass die Tafel auch Sojalecihtin enthält. Während das bislang bei Zotter nicht an der Tagesordnung war, finde ich es bei dieser Tafel das erste Mal. Ich hoffe nicht, dass diese Zutat nun auch in andere Sorten Einzug findet.

Schokomandeln mit Senf (Enric Rovira)

Mittwoch, März 25th, 2009

Heute möchte ich euch mal ein Schokoladenprodukt vorstellen, das auf den ersten Eindruck ziemlich abgefahren klingt: Schokladenmandeln mit Senf.

Die nornmalen gerösteten Mandeln, die dann mit Schokolade ummantelt sind, kennt ihr ja alle.Je nach Produkt und Hersteller mag ich die ohnehin gerne. Wenn ich da beispielsweise an die Schokoladen-Mandeln von Auer denke…

In diesem Fall sind die Mandeln mit einer Vollmilchschokolade ummantelt, die eine Kakaoanteil von „nur“ 40% aufweist. Auch wenn das für viele Produkte zu süß ist, ist es hier in Kombination mit dem Senf eine gute Wahl. Die Mandeln schmecken nussig, schokoladig und eben nach einem Hauch von Senf. Nicht sehr vordergründig, eher so begleitend. Aber eben doch drin. So entseht eine leckere und interessante Geschmackskombination. Einfach genial.

Zum Essen sind die Mandeln etwas ungeschickt. Denn sie sind mit einer leichten Kakoschicht überzogen. So hat man danach seine Finger abzuschlecken oder anderweitig zu reinigen. :-)

Produziert werden die kleinen Geschmacksbomben Enric Rovira in Spanien. Die von mir verkostete Packung ist in rot-braunen Tönen gehalten, die gut zu dem Produkt passen. Mit 100 Gramm Inhalt ist diese aber leider schneller leer als einem lieb ist. (Unabhängig ob man nun die Kalorien zählt oder weil man gerne noch mehr gehabt hätte.)

Inhaltlich finden sich die erwarteten Zutaten: Mandeln, Kakao, Zucker, Milch (in Form von Milchpulver); Senf, Salz, Vanille und Sojalecithin. Das Milch in Pulverform ist ja nicht unüblich, aber auf das Lecithin hätte man doch vielleicht verzichten können, oder? Und auch bei dem Senf hätte ich mich über eine präziesere Angabe gefreut. Sind das gemahlene Senfkörner oder eher Senf, wie man ihn aus dem Glas kennt? Und vielleicht ist es ja auch eine spezielle Sorte?

Bei dem guten Geschmack sehe ich über dies inhaltlichen Fragen aber hinweg und empfehle das Produkt für alle, die gerne mal etwas Ausgefallenes probieren.

Bezugsquelle: Ich bin mir sicher, dass Produkt bei Chocolats de Luxe bezogen zu haben. Aber ich kann es im dortigen Webshop gerade nicht finden.

Mandeln in Schokolade von Auer

Freitag, August 15th, 2008

Mandeln in Schokolade von Choclatier Auer Eine Sache, die ich immer wieder gerne esse, sind Mandeln in Schokolade. Ich liebe es einfach diesen nussigen Geschmack ummandelt von einer dünnen Schicht Schokolade zu genießen.

Eine Variante dieser Mandeln in Schokolade mit dem Namen Amandes Princesses stammt von Chocolatier Auer aus Genf. Die würfelförmige Box gibt es in verschiedenen Größen zu kaufen. Zur Zeit jedoch leider nicht online, weil der Onlineshop während des Sommers (dieses Jahr noch bis zum 25. August) geschlossen ist.

Im Gegensatz zu anderen Herstellern sind die Mandeln nicht nur mit einer Schicht feiner Schokolade umhült, sondern auch noch von einer leichten Kakaoschicht bedeckt. Zusammen mit der nicht ganz so bitteren Schokolade ergibt sich so mit den Mandeln eine wunderbare Geschmackskomposition. Man merkt kaum, dass die Schokolade gerade mal 36% Kakaoanteil hat.

So steht das Produkt geschmacklich den Parlinen von Auer in nichts nach. Inhaltlich finden sich außer dem Sojalecithin keine zu beanstandenden Punkte.

Wenn ich mal in Genf bin werde ich mir sicherlich Nachschub von diesen Mandeln in Schokolade besorgen…

Griechische Milchschokolade mit Mandeln von ION (EM-Genuss)

Mittwoch, Juni 18th, 2008

ION Schokolade mit MandelnNachdem wir euch bereits die reine Milchschokolade von ION vorgestellt haben, wollen wir uns heute der griechischen Milchschokolade mit Mandeln von ION zuwenden.

Auch diese Tafel haben wir in Deutschland bei einem griechischen Großhändler gekauft bekommen. So verwundert es wie bei der ersten Tafel auch nicht, dass hier ebenfalls die Zutaten in Deutsch mit angegeben sind und der grübe Punkt die rote Packung ziert.

Die Schokolade selbst ist ziemlich süß, wie von einer Milchschokolade mit 28% Kakaoanteil nicht anders zu erwarten. Hauptzutat ist hier eben nun mal Zucker und Milchpulver. Die enthaltenen Mandeln setzen diesem reinen Süß etwas
Geschmack entgegen, so dass insgesamt eine für den Massenmarkt geeignete Milchschokolade mit Mandeln entsteht.

Inhaltlich liegt die Schokolade aus Griechenland auch im guten Durchschnitt und weißt neben Sojalecithin und Vanillin keine nennenswerten Schwächen bei den Zutaten auf.

Spontan fällt mir noch die Frage ein, was die Griechen eigentlich machen, wenn die Schokolade dort in der griechischen Sonne schmilzt. Ich habe schon Schokolade gesehen, die dann in Plastikbeuteln verpackt war. Da kann man dann einfach ein Eck abschneiden und die halbfeste Masse heraus direkt in den Mund befördern. Bei dieser klassischen Verpackung in Alufolie eingeschlagen, dürfte das hier schwer sein. :-)

Bezugsquelle in Deutschland: Griechische Läden und Großhändler

Gelbe Schokolade mit Krokant „Ric Daunensprint“ (3) von Zotter

Freitag, Mai 16th, 2008

Zotter EM-Edition Spieler #3Gelbe Schokolade – über diesen Mitspieler aus Zotters Fußballmannschaft wundert man sich im ersten Moment. Doch wenn man die Verpackung aufschlägt fällt einem gleich die helle, leicht beige-gebliche Schokolade auf. Der Farbton dürfte wohl von dem Verzicht auf Lebensmittelfarbe herrühren, der anderswo wohl für eine ganz weiße weiße Schokolade sorgt.

Gefüllt ist dieses Täfelchen mit Mandel- und Walnusskrokant. Ich persönlich finde, dass davon die Walnuss deutlicher herauszuschmecken ist. Zusammen mit den 30% Kakaobutteranteil in dem Mantel aus gelber Schokolade ergibt sich eine recht süße Schokoladensorte. Wie bei weißer Schokolade üblich, schmeckt diese kaum nach Schokolade. Man hat hier also fast schon den Eindruck, eine Art Nuss-Snack zu essen. Dafür echt lecker, aber ich hatte mich doch ursprünglich auf Schokolade gefreut. Immerhin zeigt es, dass man im Hause Zotter auch leckeres aus weißer Schokolade produzieren kann. Das ist wie ich finde eher selten.

Inhaltlich wie üblich keine Beanstadungen: Bio-Zutaten und Kakaobutter sowie Rohrzucker aus FAIRTRADE-Handel. Der Vanillegeschmack kommt von echten Vanilleschoten und auf Zusatzstoffe wurde verzichtet. Nur die Milch als Milchpulver trübt minimal das Bild.

Ein leckerer Snack zwischendurch. Aber eher für Freunde von Nuss- als von Schokoladengeschmack geeignet.

Milchschokolade mit Erdbeercreme „Kana Kon Zuwa“ (2) von Zotter

Montag, Mai 12th, 2008

Zotter EM-Edition Spieler #2Der zweite Mitspieler in der Schokoladen-Elf von Zotter lautet auf den Namen Kana Kon Zuwa. Übersetzt heißt das „Helle Milchschokolade gefüllt mit Erdbeercreme„.

Wie der Name schon vermuten lässt, schmeckt diese Kreation ziemlich fruchtig. Genau genommen erdbeerig. Und schmeckt natürlich auch nach der Schokolade. Auf den zweiten Blick entdecken der Gaumen dann auch eine nussige Note durch die ebenfalls enthaltenen Mandeln. Auch wenn ich der Schokolade etwas mehr Intensität durch einen höheren Kakaoanteil (40% vorhanden) gegeben hätte um die Süße etwas rauszunehmen, schmeckt die Schokolade sehr harmonisch und lecker. Allerdings schon fast ein bisschen banal für eine Schokolade aus dem Hause Zotter. :-)

Inhaltlich haben wir hier nicht viel anzumerken außer Lob: Die Zutaten sind Bioprodukte und Kakao und Rohrzucker stammen aus Fair-Trade-Handel. Erstaunt war ich nur, dass man nicht mit einem winzigen Schuss Balsamicoessig den Erdbeergeschmack verstärkt hat.

Insgesamt eine leckere Tafel, die sich durch Süße und Fruchtigkeit sicherlich sehr gut für Kinder eignet.

Milchschokolade mit Buttercaramelcreme „Norbert Hammer“ #1 (EM-Genuss)

Donnerstag, Mai 8th, 2008

Spieler Nr. 1 der Zotter EM-Edition “Norbert Hammer”Der erste Spieler aus Zotters EM-Edition „we loose for you“ hat den klingenden Namen „Horbert Hammer“ bekommen. Dabei handelt es sich um eine dunkle Vollmilchschokolade gefüllt mit Buttercaramelcreme.

Wem diese kurze Beschreibung bekannt vorkommt, der hat gut aufgepasst. Denn nicht nur Fußballer, sondern auch Geburtstagskinder dürfen sich über diese Geschmackskombination freuen. Üblicherweise trägt diese Schokolade den Namen Happy Birthday und wurde hier bereits vorgestellt.

Dennoch erscheint mir diese Tafel etwas anders hergestellt worden zu sein. Das Karamel bildet hier nicht die auffällig knackende Schicht sondern ist viel weicher. Auch Geschmacklich empfinde ich es als weniger süß. Dankbar ist aber auch, dass mir hier nur die Verzehrbedinungen einen Streich spielen, also die höheren Temperaturen Konsitenz und Geschmack beeinflussen.

Zusammendfassend daher zum Geschmack: Eine Mandelmasse rundet das Buttercaramel harmonisch ab und sorgt so für einen guten und leckeren Gesamteindruck. Nur etwas weniger Süße wäre noch wünschenswert gewesen.

Inhaltlich wie beim Zwilling keine Beanstandungen: Es kommen Bio-Zutaten und teilweise auch solche aus Fairtrade-Handel zum Einsatz. Auf Zusatzstoffe und Aromen wurde vollständig verzichtet. Diesen Punkt verwandelt Zotter wie immer treffsicher.

Fazit: Ein leckerer Spieler zum Auftakt der Verkostung der ganzen Reihe.