Posts Tagged ‘handgeschöpft’

Karamelisierte Kürbiskerne in Valrohna Schokolade (EM-Genuss Deutschland)

Donnerstag, Juni 12th, 2008

inca.jpg
Ich hatte bereits erwähnt, dass Valrohna Schokolade als Grundlage für viele Produkte in vielen verschiedenen Ländern gebraucht wird. Heute möchte ich euch vorstellen was in diesem Rahmen die Conditorei Chocolat damit gemacht hat.

inca2.jpg
Hier wurde nämlich in eine 66%ige Schokolade aus karibischen Bohnen eigens dafür karamelisierte Kürbiskerne eingelassen. Die Wahl der Schokolade ist gelungen in Anbetracht der knusprigen, nussigen Kürbiskerne. Die krispe Karamelzuckerschicht ist richtig angenehm beim naschen. Die Schokolade selber schmeckt sehr erdig, fast terpenartig, etwas sauer und nussig. Fruchtig ist sie kaum.

Die eigens handgeschöpften Schokoladen können telefonisch in der Conditorei bestellt werden, aber auch ein Ausflug nach Regensburg ist zu empfehlen.

Hausgemachte Orangette von Musil (EM-Schokolade Österreich)

Sonntag, Juni 8th, 2008

Hausgemachte Orangette Zartbitter von MusilDie zahlreichen Schokoladenformen von Musil haben wir euch ja bereits vorgestellt. Aber dort gibt es auch hausgemachte Schokoladentafeln in verschiedenen Ausprägungen. Eine davon ist die Zartbitterschokolade mit Orangette.

Das es sich bei der Schokolade um kein industriell hergestelltes Massenprodukt handelt, erkennt man schon auf der Verpackung. Neben dem Aufdruck handgeschöpfte Schokolade ist dort auchein Gewicht mit „mindestens 115 Gramm“ angegeben. Abweichungen bei manueller Produktion sind eben üblich. Auch die Verpackung ist recht einfach gehalten. Man könnte fast meinen das Papier um die Schokolade sei mit einem Tintenstrahldrucker bedruckt worden. :-)

Im Inneren befindet sich eine quadratische Schokolade, bei der zuerst die unregelmäßigen, dreieckigen Rippchen auffallen. Bricht man eines davon ab erkennt man die kleinen Stücke kandierte Orange, die in die Schokolade eingeschlossen ist. Die Schokolade selbst schmeckt angenehm nach Kakao und hat eine wohldosierte Süße. Bittertöne kann ich keine herausschmecken. Dazu passen ganz wunderbar die kleinen süßen Orangenstückchen. Sie geben der Tafel eine gewisse Fruchtigkeit. Der Anteil an den kandierten Orangen ist aber relativ gering, so dass man auch mal Stücke ohne Orange im Mund hat.

Vorbildlich ist die exakte Auszeichnung von Musil bei den Zutaten. Aufgeführt sind Kakao, Kakaobutter, Zucker, Lecithin und Kandierte Orangenschalen. Vorbildlich ist das deshalb, weil hier bis auf die Orangenschalen alle Werte mit einer Prozentangabe versehen sind. So weiß man nun, dass maximal 0,6% der Schokolade das mich persönlich störende Lecithin sind. Insgesamt kommen wir auf einen Kakaogehalt von 69%.

Die leckere hansgeschöpfte Schokolade kann man online direkt bei Musil bestellen.

Hinweis: Diese Tafel wurde von vom Hersteller zur Verkostung zur Verfügung gestellt.